Login English

30. Juli 2008

Auto-Vervollständigung von Bemerkungen

Auto-Vervollständigung Zeiterfassung Bemerkungen

Fixer & konsistenter! Beim Erstellen eines Zeiteintrags werden nun auch in der neuen Version von mite wieder vergangene Bemerkungen zur Schnellauswahl per Auto-Vervollständigung vorgeschlagen.

Falls die eine oder andere Bemerkung öfter verwendet wird, spart man sich nervige Tippselei. Zudem kann konsistenter getrackt werden: Das Bemerkungsfeld ist einer der Punkte von mite, an dem ein Schuss Kreativität viel zustande bringen kann. Ob eine Markierung des Zeiteintrags beispielsweise als »CR« aka »Change Request«, also dem Kunden zusätzlich zu berechnender, ursprünglich nicht kalkulierter Änderungswunsch, oder ein »DR« aka »Double Rate« für doppelt zu berechnende, nächtliche Arbeitszeit – die Optionen sind mehr als zahlreich.

Da der Listenreport aller Zeiten sich seit längerem nach Bemerkungen filtern lässt, können über diese Eingabevariante sämtliche quasi-getaggten Zeiteinträge schnell angezeigt werden. Falls ihr interessante Beispiele parat habt, wie ihr die Bemerkungen nutzt – ab damit in die Kommentare! Vielleicht helft ihr dem einen oder anderen Nutzer mit einer hilfreichen Idee weiter oder werdet selbst auf eine hingewiesen.

Aber… die Auto-Vervollständigung existierte doch schon früher!

Korrekt. Die Auto-Vervollständigung war eines der Features, die wir im Zuge von mite2 gestrichen hatten. Und diese letzten zwei Wochen ohne haben uns Eines unmissverständlich gelehrt: Features temporär zu killen zeigt um Welten deutlicher als Feedbackgespräche, was tatsächlich benutzt wird. Was gebraucht wird. Was euch hilft, Zeiten fixer & bequemer zu erfassen. Denn fast niemand teilt mit, was zuviel & überflüssig ist, sondern nur, was für zusätzliche Features nötig oder denkbar wären.

Ein wenig überraschendes Fazit? Vielleicht – ohne die Gegenüberstellung mit einem anderen, ebenfalls temporär gestrichenen Feature. 28 versus 4 Wir-vermissen-Feature-X-Mails, spricht der Zähler. Eine eindeutige Priorisierung? Wir meinen: durchaus.

Kommentare

Selbst kommentieren?