Login English

8. September 2008

Leistungsbezogene Stundensätze

Bricklebrit! In mite lassen sich ab sofort erfasste Zeiten mit Stundensätzen verknüpfen. Im Listenreport aller Zeiten sowie in den Detailreports einzelner Projekte seht ihr folglich nicht mehr nur eure Stunden, sondern erstmals auch, welcher monetäre Wert diesen entspricht.

Stundensätze einrichten

Stundensätze einrichten

Eingerichtet werden die Stundensätze unter dem Menüpunkt »Leistungen«. Jeder Leistung kann, neben dem beibehaltenen Status »verrechenbar«, ein einzelner Satz zugeordnet werden. Alternativ oder zusätzlich einstellbare Abhängigkeiten der Stundensätze von Benutzern, Kunden oder Projekten werden in der jetzigen Variante nicht direkt unterstützt.

Flexibler Umgang mit geänderten Stundensätzen

Ab und an werden sich die internen oder externen Stundensätze sicherlich ändern. mite wird in diesem Falle nachfragen, wie mit bereits erfassten Zeiten dieser Leistung verfahren werden soll.

Stundensätze ändern

Zwei Optionen stehen zur Wahl: Der geänderte Stundensatz kann entweder ausschließlich auf alle zukünftig erstellten Zeiten oder auf sämtliche verbundenen Zeiteinträge, alt wie neu, angewendet werden.

Gewünschte Währung festlegen

Unter dem Menüpunkt »Account« lässt sich die gewünschte Währung einstellen; Der Standard ist Euro. Momentan stehen alternativ Schweizer Franken, US-Dollar und Britische Pfund zur Auswahl. Vermisst jemand seine Währung?

Was lange währt…

Seit Veröffentlichung der ersten Version von mite im Dezember 2006 schwirrt uns dieses Feature im Kopf umher. Auch ihr schlugt seit Anbeginn vor, Stundensätze ins Tool zu integrieren – vor allem die Einzelkämpfer unter euch, die keine separaten Buchhaltungsprogramme einsetzen, meldeten sich lautstark. Früh lag das Feature auch fertig konzeptioniert in unseren Schubladen – und wanderte dennoch mit der Zeit auf den Dachboden. Aus einem schlichten Grund: es war zu komplex. Sämtliche Wenns, Abers & Eventualitäten waren integriert, zahllose Abhängigkeiten und Einstellungsoptionen. Doch so passte das Feature einfach nicht zu mite!

Die jetzige Lösung unterstützt, systemimmanent, nicht jeden denkbaren Sonderfall – doch die gängigsten, alltäglichen. Auf einfache, intuitive Weise.

Sollte die von euch benötigte Struktur komplexer sein? Könnt ihr diese immer noch selbst abbilden, über kleine, kreative Kniffe. Eine Leistung wie »Consulting«, die bei euch, je nachdem, ob durch einen Junior oder Senior angepackt, mit unterschiedlichen Stundensätzen angesetzt wird, kann auch über die Benennung differenziert werden. Zwei Leistungen, »Junior Consulting« und »Senior Consulting«, können auch zwei unterschiedliche Stundensätze zugeordnet werden – respektive lassen sich individuelle Sätze je nach Kunde oder Projekt abbilden. Es klappt – und bewahrt mite im Gros der Fälle doch das schlanke Gesicht.

Voran!

Die mithilfe der Stundensätze errechneten Umsätze werden wir im Zuge künftiger Updates weiter integrieren, vorneweg im Kennzahlenbereich der Übersichts-Reports. Detaillierte Gedanken hierzu von uns plus die Möglichkeit für euch, die Art der Realisierung mit zu beeinflussen: in Kürze.

Kommentare

Selbst kommentieren?