Login English

13. Oktober 2008

Startschuss: open.mite

Technikaffine Nutzer aufgepasst: Ob via Twitter, Jabber oder Ubiquity – wo auch immer du dich gerade befindest, nimmt mite ab sofort auch gerne deine Zeiteinträge entgegen.

Zeiten erfassen via Twitter, Jabber oder Ubiquity

Twitter: Getting Things Done in <140 Zeichen

Über den Mikroblogging-Dienst Twitter beantworten Liebhaber der Online-Kommunikation in weniger als 140 Zeichen 24/7/365 eine einzige Frage: »What are you doing?«. mite.nutzer können nun mit einem frischen »Getting things done!« antworten und ihre Arbeitszeiten direkt von Twitter aus erfassen.

Die Zeiteinträge werden per Direktnachricht an @mite geschickt. Lediglich eine einfache Syntax gilt es zu befolgen; die Dokumentation mit Informationen zur Aktivierung dieses Features und vielen Beispielen findet sich hier.

@mite wird in Zukunft auch über kleinere Updates, die hier im Blog keine Erwähnung finden, berichten. Follow us on Twitter!

Jabber: Instant Messaging, Instant Time Tracking

Instant-Messaging-Fan? Auch über Jabber können nun Zeiten erfasst werden. Das offene Protokoll wird von einer Vielzahl an Chat-Clients unterstützt, beispielsweise Google Talk, iChat oder Adium. Eine fixe Kurznachricht gilt es an unseren Jabber-Bot zu schicken, ein Aufruf der Anwendung entfällt.

Informationen zur Aktivierung dieses Features sowie eine Dokumentation der einzuhaltenden Syntax mit vielen Beispielen findet sich hier.

Ubiquity: Experimentelle Kommandozeile für Firefox

Das Firefox-Add-On Ubiquity erweitert den Browser um eine kommandozeilen-ähnliche Funktion. Im August 2008 veröffentlicht, befindet sich die Erweiterung noch in äußerst frühem Stadium. Sicherlich nichts für jedermann, doch wirklich spannend für Experimentierfreudige.

Firefox-User können mithilfe von Ubiquity nun von jeder Website aus ihre Zeiten erfassen. Eine Aktivierungsanleitung, Informationen zur Syntax und viele Beispiele finden sich hier.

mite.plattform, mite.api

Die Zeiterfassung via Twitter, Jabber oder Ubiquity wurde zu großen Teilen über die mite.api realisiert. Lust, dem Trio etwas hinzuzufügen? Die ausführliche Dokumentation der Schnittstelle steht stets zu deinen Diensten.

Kommentare

Selbst kommentieren?