Login English

8. September 2010

Zeit erfassen: ein bunter Strauß an Feinschliffen

Fixe Eingabe, prägnante Ausgabe – diese zwei Ziele hat mite sich auf die Fahne geschrieben. Nach den grundlegenden Updates der letzten Monate im Ausgabebereich war es einmal wieder an der Zeit, uns den Eingabebereich vorzuknöpfen. Et voilà: vier Aktualisierungen unter dem Menüpunkt »Zeit erfassen« möchten wir euch heute vorstellen. Wir hoffen, dass sie euch die Eingabe künftig komfortabler von der Hand gehen lassen!

Schnellerer Wechsel von Woche zu Woche

Wochenkalender mit Pfeilen zum Wechseln zur vorhergehenden oder nachfolgenden Woche

Gerade wenn an einem Montag einfällt, dass es für den vergangenen Freitag noch Zeiten nachzutragen gilt, war der bisher notwendige Weg über den aufzuklappenden Monatskalender ein etwas komplizierter.

Neu finden sich daher zwei kleine Pfeile links und rechts des Wochenkalenders, über die fixer in die vorherige beziehungsweise in die nachfolgende Woche gesprungen werden kann. Per Klick auf einen der Pfeile stellt mite direkt die vorhergehende bzw. nachfolgende Woche dar, mit einem weiteren Klick kann dann stante pede der gewünschte Tag ausgewählt werden.

Auf einen Blick: auf welche Tage wurden bereits Stunden erfasst, und wie viele?

Monatskalender: Bessere Unterscheidung von Tagen mit Stunden von Tagen ohne, Stundenanzahl per Mouseover

Sowohl im Wochenkalender als auch im Monatskalender lassen sich nun Tage, auf die bereits Stunden erfasst wurden, einfacher von Tagen ohne Stunden unterscheiden. Tage mit Stunden werden ab sofort in einem etwas helleren Blau eingefärbt. Auf einen Blick lassen sich so etwaige Lücken ausmachen.

Fährt man mit der Maus über einen einzelnen Tag, zeigt mite darüberhinaus an, wie viele Stunden in der Summe auf diesen Tag erfasst wurden.

Breiteres Feld zur Stundeneingabe

Dem »Dauer«-Feld beim Erfassen eines neuen Zeiteintrags haben wir in der neuen Version etwas mehr Raum spendiert. Auch längere Eingaben wie Start- und Endzeiten oder Rechenoperationen wie Summen oder Produkte finden nun genügend Platz.

Hinter den Kulissen: Komplettumbau auf Ajax

Verflixt fix! So könnte man die Vorteile unseres Umbaus für Nicht-Techniker zusammenfassen. Eure Browser müssen nun bei jedem Wechsel von Tag zu Tag nicht mehr eine ganze neue Seite samt Menü und Seitenfuß laden, sondern nur noch den Bereich der Seite, in dem sich tatsächlich etwas geändert hat. Das spart Wartezeit.

Nebenbei ermöglicht dieser Umbau erstmalig einige kleine Feinschliffe, die bisher nicht möglich waren. Beim Sprung von einem Tag auf einen anderen kann das Formular zum Erstellen eines neuen Zeiteintrags weiterhin geöffnet und mit Daten gefüllt bleiben – was praktisch sein kann, wenn man denn einmal auf einem falschen Datum begonnen haben sollte, Daten einzutragen. Auch der Monatskalender kann nun trotz Datumswechsel geöffnet bleiben; möchte man einmal für einen gesamten Monat oder Tage in unterschiedlichen Wochen Zeiten nachtragen, spart diese Neuerung ebenfalls Zeit.

Merci!

Alle heute veröffentlichten Neuerungen wurden von zahlreichen Nutzern immer wieder an uns herangetragen. Unseren Dank hiermit noch einmal für euer kontinuierliches Feedback! Wirklich hilfreich sind solch aus der eigenen Nutzung geborene Verbesserungsvorschläge für uns; so wissen wir stets, wie mite immer noch ein kleines bisschen besser werden könnte. Auf guten Einsatz der neuen Feinschliffe & Erweiterungen, lasst uns wissen, wie ihr damit zurechtkommt!

Kommentare

Selbst kommentieren?