Login English

Die mite.faq bieten schnelle Hilfe, Infos und Futter für alle, die es ganz genau wissen wollen. Deine Frage nicht dabei? Wir sind nur einen Klick entfernt.

FAQ durchsuchen

Sicherheit & Datenschutz

Kann ich mite über eine verschlüsselte Verbindung nutzen?

Ja, die Verbindung zwischen dir und unseren Servern erfolgt grundsätzlich verschlüsselt. HTTPS ist – ähnlich wie beim Online-Banking – immer aktiv.

Sind meine Daten wirklich sicher? Erstellt ihr Backups?

Deine Daten werden von uns täglich gesichert, und zwar mehrfach redundant. Jede Nacht kopieren wir deine Daten komplett auf zwei physisch unterschiedliche Server. Darüberhinaus kannst du jederzeit unter Account → Backup eine vollständige Sicherungskopie deiner Daten im XML-Format herunterladen.

Wo werden meine Daten gesichert?

Die Hauptserver von mite stehen im Sicherheits-Rechenzentrum unseres Partners SysEleven in Berlin.

Warum nutzt ihr eine .lk-Domain?

Yolk lautet der Name des Unternehmens hinter mite. Übliche Domains wie .de oder .com waren zum Zeitpunkt der Unternehmensgründung leider nicht verfügbar, daher freuten wir uns umso mehr zu erfahren, dass der zweite Teil unseres Firmennamens als eigenständiges Länderkürzel existiert. Ergo die knappe, zusammengesetzte Domain yo.lk.

Sri Lanka, das Land, welches als Kürzel .lk führt, hat mit mite oder Yolk sonst nichts zu tun. Die Server von mite stehen aus Datenschutzgründen selbstverständlich hier in Deutschland.

Meine Daten sind vertraulich. Was macht ihr genau damit?

Deine Daten sind und bleiben deine Daten. Punkt. Deine Daten werden weder für werbliche oder sonstige Zwecke personalisiert ausgewertet noch an Dritte weitergegeben. Unter keinen Umständen – solange uns nicht das Gesetz im Falle eines Kapitaldelikts dazu zwingt.

Um den Service weiter zu verbessern, werten wir einige Daten anonymisiert zu statistischen Zwecken aus. Dies beinhaltet beispielsweise die Anzahl der Zeiteinträge oder Projekte.

Außerdem erheben und speichern wir in unseren Server-Log-Files Informationen, die dein Browser automatisch an uns übermittelt, wie das von dir verwendete Betriebssystem oder deinen Browsertyp. Diese Daten werden nach einer statistischen Auswertung gelöscht. Für detailliertere Informationen kannst du gerne einen Blick in unsere Datenschutzerklärung werfen.

Technisches

Welche Desktop-Browser werden von mite unterstützt?

mite unterstützt aktuelle Versionen der gängigsten Browser auf Windows, Mac OS und Linux:

  • Mozilla Firefox ab Version 17.0,
  • Chrome ab Version 21.0,
  • Safari ab Version 5.0,
  • Internet Explorer ab Version 8

mite läuft meist auch auf etwas älteren Versionen von Firefox, Chrome und Safari, und auch auf exotischeren Browsern. Wir testen hier jedoch nicht ausführlich, Hakeleien können und werden also auftreten. Nicht mehr unterstützt wird der Internet Explorer in Version 6 und 7.

Kann ich mite auch auf dem Smartphone oder Tablet nutzen?

Ja, natürlich. mite steht dir auch auf deinem Smartphone oder Tablet zur Seite.

Auf deinem Smartphone oder Tablet kannst du deine reguläre Login-Adresse – bspw. https://meinteam.mite.yo.lk – einfach über den systemeigenen Browser ansteuern. mite erkennt dein Gerät und passt die Darstellung für das kleinere Display an. Falls das auf einem etwas exotischeren Gerät einmal nicht automatisch klappen sollte, kannst du auch manuell über den Link im Fuß der Seite zur mobilen Version wechseln.

Für iPhones, Android-Smartphones und Palm Pres stehen darüberhinaus auch native Apps parat, die von externen, unabhängigen Entwicklern angeboten werden. Eine Übersicht der verfügbaren Apps findest du auf der Add-ons-Seite. Da diese Apps nicht aus unserer Feder stammen, werden teils zusätzlich einmalige, kleine Gebühren für sie fällig. Bitte beachte, dass zum Einsatz solch externer Apps eine Aktivierung der mite.api für deinen Benutzer notwendig ist. Die mite.api ist unsere offene Datenschnittstelle.

Bietet mite Tastatur-Kürzel an?

Ja, die zentralen Funktionen lassen sich auch über die Tastatur bedienen. Bitte drücke in mite die Fragezeichen-Taste, um dir eine Übersicht anzeigen zu lassen, was alles klappt.

Kann ich mite auf meinem eigenen Server installieren?

Nein, mite wird zur Zeit und in absehbarer Zukunft ausschließlich als Version auf unserem Server angeboten. Wir glauben an die Vorteile von zentral betreuten Webapplikationen – aus Entwickler- wie auch aus Benutzersicht.

Kann ich über eine API auf mite zugreifen?

Ja, das ist jedem mite.nutzer möglich. Für detaillierte Informationen wirf bitte einen Blick in die zugehörige Dokumentation.

Kann ich mite offline nutzen?

Nein, das ist momentan leider nicht möglich.

Probephase & Vertrag

Wie funktioniert die 30-tägige kostenlose Probephase?

Die Katze im Sacke kaufen? Nicht bei mite. Wir möchten dir unkompliziert ermöglichen, das Tool ausführlich zu testen. Unverbindlich, kostenlos und ohne funktionale Einschränkungen irgendeiner Art. Nur so kannst du dich wirklich herausfinden, ob mite zu dir passt.

Um mite zu testen, erstelle bitte einen frischen Probeaccount. Dieser steht dir dann 30 Tage zum Testen zur Verfügung.

Sollte mite nicht zu dir passen, lass die Probephase einfach verstreichen oder kündige deinen Account. Alle deine Daten werden wir dann kurz nach Ablauf der 30-tägigen Probephase restlos löschen.

Konnte dich mite überzeugen? Dann gib bitte unter dem Menüpunkt Account deine Zahlungsdaten ein. Dein mite.account steht dir dann über die Probephase hinaus zur Verfügung. Während der Probephase eingegebene Daten werden selbstverständlich übernommen.

mite kostet nach Ablauf der Probephase monatliche 5€ pro Nutzer (einschließlich MwSt., falls fällig). Du kannst jederzeit kündigen.

Existiert eine Mindestvertragslaufzeit? Oder Kündigungsfristen?

Eine Mindestvertragslaufzeit existiert nicht; Dein Vertrag ist monatlich kündbar. Es existieren keine speziellen Fristen, die du einhalten musst: Wenn du deinen Account beispielsweise am 13. eines Monats erstellt hast, kannst du ihn bis zum 12. des darauffolgenden Monats kündigen. Deinen letzten angebrochenen Monat berechnen wir regulär, danach nie wieder einen Cent.

Wie kündige ich meinen Account?

Die Option zu kündigen findet der Inhaber des Accounts unter dem Menüpunkt Account => Kündigen. Nur der Inhaber eines Accounts kann diesen kündigen.

Bitte denke vor der Kündigung an die Sicherung deiner Daten. Backups aller Daten stehen im XML-Format zur Verfügung, Zeiteinträge im XLS- oder CSV-Format.

Zahlungen

Was kostet mite?

mite kostet monatliche 5,00€ pro Nutzer (einschließlich MwSt., falls fällig).

Ein Account mit zwei Nutzern kostet beispielsweise monatliche 10€, ein Account mit drei Nutzern 15€, ein Account mit vier Nutzern 20€, usw..

Das Unternehmen hinter mite ist in Deutschland ansässig. Je nachdem, in welchem Land du laut Rechnungsanschrift sitzt und ob du mite als Unternehmen oder Privatperson einsetzt, müssen wir Mehrwertsteuer berechnen. Die monatlichen 5€ pro Nutzer sind der Maximalpreis einschließlich Mehrwertsteuer. In manchen Fällen können wir mite günstiger anbieten.

  1. Aus Deutschland? mite kostet monatliche 5€ pro Nutzer einschließlich 19% MwSt., sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen.
  2. Aus einem anderen Land der EU? Für Unternehmen wird lediglich der Netto-Preis fällig. mite kostet also monatliche 5,00€ pro Nutzer abzüglich der jeweiligen nationalen Mehrwertsteuer. In Österreich gilt beispielsweise ein Mehrwertsteuersatz von 20%; Unternehmer aus Österreich zahlen ergo 4,17€. Bitte gib eine gültige USt-IdNr. ein, um deine Unternehmerschaft nachzuweisen. Für Privatpersonen werden monatliche 5€ pro Nutzer einschließlich der jeweiligen nationalen MwSt. fällig.
  3. Aus einem Land außerhalb der EU? mite kostet monatliche 4,20€ pro Nutzer, sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen. Wir müssen keine Mehrwertsteuer berechnen.

Nur aktivierte Nutzer kosten. Bleibt ein Benutzer einen gesamten monatlichen Rechnungszyklus archiviert, wird für ihn auch keine Nutzungsgebühr fällig. Den letzten angebrochenen Rechnungsmonat berechnen wir archivierte Nutzer also noch, danach laufen sie kostenfrei mit.

Was kostet mite für Accounts, die vor dem 5.6.2008 erstellt wurden?

Accounts, die vor dem 5.6.2008 erstellt wurden und von denen auch nur ein Nutzer jemals aktiv war, können selbst bestimmen, wieviel sie für mite zahlen. Der faire Preis kann unter dem Menüpunkt Account – Zahlungen eingestellt werden. Als aktiv gelten für uns alle Accounts, die zum Stichtag mehr als 10 Zeiteinträge und mehr als 10 Logins zählten.

Inaktive Accounts unterliegen denselben Bestimmungen wie Accounts, die nach dem 5.6.2008 erstellt wurden. Nach Ablauf der unverbindlichen Probephase, die für inaktive Accounts bis zum 14.8.2008 läuft, werden monatliche 5,00€ (einschließlich MwSt., falls fällig) pro nicht-archiviertem Nutzer fällig.

Diese unterschiedlichen Kostenvarianten existieren aus einem einfachen Grund: mite startete im Dezember 2006 als kostenfreier Service. Entwickelt und betreut wurde mite in unserer Freizeit. Zum 1. Mai 2008 gründeten wir Yolk und entschieden uns dazu, die Anwendung in Vollzeit weiterzuentwickeln. Inzugedessen wurde die ab dem 15.7.2008 verfügbare neue Version von mite grundsätzlich kostenpflichtig. Nutzer, die mite bereits seit frühen Tagen intensiv einsetzen und uns mit Feedback unterstützten, erhielten als Dankeschön die Option, den Preis ihres Accounts selbst festzulegen.

Wir möchten mite in einem größeren Team nutzen. Bietet ihr Rabatte an?

Ja, Mengenrabatte können wir Teams ab 15 Benutzern anbieten. Bitte kontaktiert uns per Mail an ; gerne stellen wir euch ein persönliches Angebot zusammen.

Welche Zahlungsvarianten akzeptiert ihr?

Nutzer mit deutschem Konto steht das Elektronische Lastschriftverfahren zur Verfügung. Alle Nutzer können alternativ per Kreditkarte zahlen (Visa oder MasterCard).

Eine Zahlung auf Rechnung oder per PayPal ist leider nicht möglich.

Stellt ihr ordentliche Rechnungen?

Keine Zahlung ohne Beleg – dieser Grundsatz gilt natürlich auch bei mite. Wir stellen monatliche Rechnungen im PDF-Format zur Verfügung; Diese fassen bei Mehrbenutzeraccounts die Gebühren der einzelnen Nutzer zusammen. Die E-Mailadresse, an die Rechnungen monatlich zugestellt werden, kann unter dem Menüpunkt Account → Zahlungen hinterlegt werden. Darüberhinaus können alte Rechnungen jederzeit unter ebendiesem Menüpunkt heruntergeladen werden.

Mir fehlt eine alte Rechnung. Könnt ihr mir diese zuschicken?

Alle deine bisherigen Rechnungen kannst du jederzeit direkt in deinem Account noch einmal herunterladen. Dein Rechnungsarchiv findest du unter dem Menüpunkt Account → Zahlungen.

Login

Ich habe meine Login-Adresse vergessen. Und jetzt?

Deine persönliche Login-URL findest du in der allerersten Mail, die du von uns nach Erstellung deines Accounts oder Benutzerzugangs erhalten hast. Sie ist nach dem Schema https://meinaccount.mite.yo.lk aufgebaut.

Falls du diese Mail nicht finden solltest, ist auch dies kein Grund zur Verzweiflung: Schicke uns eine kurze E-Mail an mit deinem Benutzernamen, deiner verwendeten E-Mail-Adresse oder dem Titel des Accounts. Wir helfen, so schnell es geht.

Ich habe mein Passwort vergessen. Hilfe!

Dein Passwort liegt verschlüsselt in der Datenbank und kann nicht einmal vom mite.team ausgelesen werden. Beim Anmeldevorgang kannst du aber ganz einfach ein neues Passwort anfordern. Nach der Angabe deiner E-Mail-Adresse wird es generiert und dir kurz darauf per E-Mail zugeschickt. Dieser Vorgang dauert in der Regel nur wenige Sekunden.

Wie ändere ich mein Passwort?

Dein Passwort kannst du per Klick auf deinen Benutzernamen, rechts oben neben Abmelden, ändern. Klicke dort auf Passwort ändern, wähle dein neues Passwort, wiederhole die Eingabe und bestätige die Passwortänderung durch Klick auf den Button Sichern.

Kann ich meine Login-Adresse ändern?

Ja, dein Login kannst du als Besitzer des Accounts oder als Administrator jederzeit ändern. Bitte rufe dafür den Menüpunkt »Account« auf.

Team

Ist mite mehrbenutzerfähig?

Ja, mit mite lassen sich Arbeitszeiten im Team erfassen.

Wieviele Benutzer können mit einem Account arbeiten?

Die Anzahl der Benutzer pro Account ist technisch nicht begrenzt. Der aktuell größte mite.account zählt 50 Benutzer.

Ich bin Besitzer des Accounts. Was bedeutet das? Lässt sich das ändern?

Nur der Besitzer des Accounts kann den Account kündigen. Auch alle Aktionen rund um Zahlungen, wie die Eingabe oder Aktualisierung von Zahlungsdaten sind nur ihm gestattet.

Besitzerrechte lassen sich unter dem Menüpunkt Account übertragen. Bitte bedenke, dass nur ein Benutzer Besitzer sein kann – sobald du einen anderen Benutzer zum Besitzer des Accounts erwählt hast, bist du als Administrator unterwegs.

Lassen sich die Rechte eines Benutzers einschränken?

mite kennt vier Arten von Benutzern: Den Besitzer des Accounts, den Administrator, den Standard-Benutzer und den Zeiterfasser.

Nur der Besitzer des Accounts kann den Account kündigen. Auch alle Aktionen rund um Zahlungen, wie die Eingabe oder Aktualisierung von Zahlungsdaten sind nur ihm gestattet.

Der Administrator verfügt über erweiterte Rechte zur Verwaltung des Accounts sowie des Teams. Er kann Zeiteinträge aller Nutzer bearbeiten.

Der Standard-Nutzer kann Kunden, Projekte und Leistungen verwalten. Reports aller Projekte kann er samt Zeiteinträgen aller Nutzer einsehen.

Der Zeiterfasser darf ausschließlich Zeit auf ihm explizit freigegebene Projekte erfassen. Er sieht stets nur seine eigenen Zeiteinträge. Umsätze bleiben ihm verborgen.

Eine detaillierte Übersicht aller Rechte je Benutzerrolle findet sich hier.

Warum kann ich keine neuen Benutzer anlegen?

Neue Benutzer kann ausschließlich der Besitzer des Accounts oder ein Administrator anlegen. Eine Sicherheitsschranke, da der monatliche Nutzungsbeitrag von mite sich in Abhängigkeit von der Anzahl der Nutzer berechnet.

Wie archiviere ich einen Benutzer? Und was bedeutet archivieren?

Nur der Besitzer des Accounts oder ein Administrator kann Benutzer archivieren. Um einen Benutzer zu archivieren, klicke unter Aktive Benutzer auf das Kästchen (die Checkbox) links neben seinem Namen. Ist ein Benutzer während des gesamten monatlichen Rechnungszyklus archiviert, wird für ihn keine Nutzungsgebühr fällig. Er kann sich nicht mehr anmelden und keine neuen Zeiten erfassen.

Kann ich Benutzer löschen?

Nur der Besitzer des Accounts oder ein Administrator kann Benutzer löschen. Und auch dies nur dann, wenn keine von ihm erfassten Zeiteinträge mehr existieren. Archiviere einen Benutzer stattdessen, dessen Zeiteinträge zur weiteren Auswertung in deinem mite.account verbleiben sollen. Ist ein Benutzer während des gesamten monatlichen Rechnungszyklus archiviert, wird für ihn keine Nutzungsgebühr fällig. Er kann sich nicht mehr anmelden und keine neuen Zeiten erfassen.

Meinem Kunden möchte ich Zugriff auf mite gewähren. Er soll aber nur Zeiten lesen, nicht bearbeiten können. Geht das?

Ja, du kannst deinem Kunden auf Projektebene einen speziellen Zugang freischalten. Über einen geheimen Link kann er die Zeiten einzelner Projekte einsehen, jedoch nicht verändern. Dieser Zugang ist nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Rufe zuerst den Detailreport des gewünschten Projekts auf. Diesen erreichst du über den Menüpunkt »Reports => Projekte«, dort über den jeder Projektzeile hintenangestellten Link Details. Klicke dann auf dem Detailreport in der rechten Seitenspalte auf Kundenzugang aktivieren:

Kundenzugang auf Projektebene

Nun musst du nur noch den angezeigten Link deinem Kunden geben. Um den Zugang mit sofortiger Wirkung wieder zu sperren, klicke an selber Stelle auf Link deaktivieren & Zugang sperren.

Zeiten erfassen

In welcher Schreibweise kann ich Zeiten eingeben?

mite unterstützt eine Reihe unterschiedlicher Schreibweisen – nutze die, die dir am besten liegt. Für eine Dauer von 1 Stunden und 30 Minuten sind folgende Eingabevarianten möglich: 1:30 (Stunden:Minuten), 1.5 (mit Punkt) oder 1,5 (mit Komma).

Ein Eintrag lässt sich auch direkt mit gestarteter Stoppuhr anlegen: Lasse einfach die 0:00 im Dauerfeld stehen oder lösche die Angabe ganz, dann rennt die Uhr, sobald du auf Erstellen klickst.

Auch Zeiträume können eingegeben werden: eine Eingabe von 8 bis 12:30 oder 8 12:30 bezeichnet beispielsweise einen Zeitraum von 8 Uhr bis 12:30 Uhr. Verwendest du diese Eingabevariante, wird der angegebene Start- und Endzeitpunkt zur späteren Referenz automatisch im Bemerkungsfeld gesichert.

Eine Übersicht aller möglichen Eingabevarianten findet sich hier.

Kann ich meine Arbeitszeit auch direkt stoppen?

Ja, das erledigt die Stoppuhr von mite für dich. Hast du den Zeiteintrag bereits angelegt, findest du das Uhr-Symbol zwischen der Angabe der Dauer und dem Bearbeiten-Symbol.

Zeiterfassung per Stoppuhr

Die Stoppuhr lässt sich auch direkt beim Anlegen eines neuen Eintrags starten: einfach unter Dauer die 0:00 stehenlassen oder ganz löschen, dann tickt die Uhr, sobald du auf Erstellen klickst.

Die Stoppuhr läuft serverseitig. Du kannst deinen Browser schließen oder deinen Rechner herunterfahren: die Uhr läuft, bis du zurückkehrst und sie manuell stoppst.

Kann ich auch Start- und Endzeitpunkt eines Zeiteintrags erfassen?

Ja, dies ist möglich. Eine Eingabe von 8 bis 12:30 oder 8 12:30 bezeichnet beispielsweise einen Zeitraum von 8 Uhr bis 12:30 Uhr. Verwendest du diese Eingabevariante, wird der angegebene Start- und Endzeitpunkt zur späteren Referenz automatisch im Bemerkungsfeld gesichert.

Eine Übersicht aller möglichen Eingabevarianten findet sich hier.

Ich habe mich im Tag vertan. Kann ich das Datum eines Zeiteintrags nachträglich ändern?

Ja, einen Zeiteintrag, der versehentlich auf einem falschen Tag gelandet ist, kannst du auch nachträglich auf das korrekte Datum verschieben. Sobald du mit der Maus über einen Zeiteintrag fährst, taucht linkerhand davon ein hellgraues pfeilförmiges Icon auf. An diesem Icon kannst du den Zeiteintrag "packen" und per Drag & Drop auf den Wochen- oder Monatskalender ziehen. Lass den Zeiteintrag einfach über dem Tag des Kalenders fallen, auf den der Zeiteintrag verschoben werden soll.

Warum kann ich manche Zeiteinträge nicht mehr bearbeiten?

Zeiteinträge, die als abgeschlossen markiert wurden, können von Zeiterfassern und Standard-Nutzern nicht mehr bearbeitet werden. Einen abgeschlossenen Zeiteintrag erkennst du unter dem Menüpunkt »Zeiten« an dem kleinen Schloss-Symbol.

Administratoren oder der Besitzer des Accounts können unter dem Menüpunkt »Reports => Zeiten« Einträge als abgeschlossen beziehungsweise als nicht-abgeschlossen markieren. Bei Bedarf kann die Sperrung so wieder aufgehoben werden.

Kann ich Zeiten auch via Twitter, Jabber oder die Konsole erfassen?

Ja, das ist möglich, Zeiten können auch über externe Tools erfasst werden. Lediglich eine einfache Syntax gilt es zu befolgen. Details zur Syntax, zahlreiche Eingabebeispiele und Informationen zur Aktivierung dieser Features findest du im Bereich Add-ons.

Stehen Widgets o.ä. für Windows, Mac und Linux zur Verfügung?

Für Mac OS 10.4.10 (Tiger) oder höher steht DynaMite, ein schlanker Desktop-Client zur Verfügung. DynaMite nistet sich direkt in der Menüleiste ein, zeigt dort eine etwaige laufende Stoppuhr an und ermöglicht über ein reduziertes Aufklappmenü weitere Stoppuhr-relevante Aktionen.

DynaMite - mite.client für Mac-User

DynaMite ist eine über unsere API realisierte externe Entwicklung vom Schweizer MediaAtelier. Eine funktional leicht beschnittene Version steht zum zeitlich unbegrenzten Test parat. Eine Einzelplatzlizenz ist für 10 Euro direkt in der externen Applikation zu erwerben. Die Lizenz beinhaltet Support von Seiten des MediaAteliers.

Für Windows-User (XP, Vista, 7 oder Server 2003/2008) steht mite.desk zur Verfügung, ein von Thomas Bandt / 69° entwickelter Client, welcher auf .NET basiert. mite.desk ermöglicht sowohl das Stoppen als auch die manuelle Erfassung von Zeiteinträgen. Wird das Fenster minimiert, informiert ein kleines Icon im System Tray (Infobereich) von Windows über eine etwaige laufende Stoppuhr. Kunden, Projekte und Leistungen lassen sich ebenfalls über das Tool verwalten.

mite.desk, ein Zeiterfassungs-Client für Windows-Nutzer

Eine Einzelplatzlizenz von mite.desk ist für 14,90 Euro inkl. MwSt zu haben, Support durch 69° inklusive. Der Client kann in vollem Umfang 30 Tage lang kostenfrei getestet werden.

Widgets für Linux-User existieren aktuell leider nicht.

Reports

Wie berechnet sich die durchschnittliche Arbeitszeit pro Arbeitstag, Arbeitswoche und Arbeitsmonat?

mite sieht jeden Tag, an dem Zeit erfasst wurde, als Arbeitstag an, egal ob Wochentag oder Wochenende, Feiertag oder nicht. Als Arbeitswoche gilt jede Woche, in der zumindest an einem Tag Zeit erfasst wurde. Als Arbeitsmonat gilt jeder Monat, in dem zumindest an einem Tag Zeit erfasst wurde.

Von diesen Arbeitstagen, Arbeitswochen beziehungsweise Arbeitsmonaten wird dann der Durchschnitt genommen.

Wie berechnen sich die Trends? Welche Zeiträume werden verglichen?

Die orangefarbenen, blauen oder grauen Trendpfeile vergleichen jeweils den aktuell ausgewählten Zeitraum mit dem korrespondierenden Zeitraum davor. Die letzten 4 Wochen, die letzten 6 Monate und das letzte Jahr werden also jeweils mit den vorhergehenden 4 Wochen, 6 Monaten oder dem vorhergehenden Jahr verglichen.

Wie berechnet sich der Umsatz pro Stunde?

Zur Berechnung des Umsatzes pro Stunde werden alle Umsätze innerhalb eines bestimmten Zeitraums durch alle innerhalb dieses Zeitraums erfassten Stunden geteilt. Alle Zeiteinträge, ob verrechenbar oder nicht-verrechenbar, werden miteinbezogen.

Wann wird ein Budget als kritisch eingestuft?

Ein Budget wird als kritisch eingestuft, wenn es zu 75% oder mehr ausgelastet ist.

Ich will nur Zeiten von Projekt X / des letzten Monats o.ä. sehen. Geht das?

Alle Reports außer den Übersichten lassen sich je nach Bedarf filtern. Ein Klick auf den Button Filtern/Gruppieren öffnet eine Filterbox, in der du deine gewünschten Filtereinstellungen festlegen kannst.

Zeiteinträge filtern

Der Excel-Export funktioniert bei mir nicht. Was ist da los?

Mit Excel 97 und 2000 unter Windows sowie Excel X unter Mac OS treten leider Fehler auf. Den betreffenden Nutzern legen wir den alternativen CSV-Export ans Herz: Sowohl für Windows als auch für Mac OS sind OpenSource-Alternativen zu Excel kostenfrei erhältlich, die mit dem CSV-Format problemlos zurechtkommen. Wir empfehlen das für beide Plattformen in deutscher Sprache angebotene OpenOffice.

Die Unterstützung möglichst vieler aktueller Browser auf unterschiedlichen Betriebssystemen halten wir für wichtig; Den zeitlichen Aufwand hingegen, den Excel-Export von mite mit sämtlichen Excel-/Betriebssystem-Kombinationen kompatibel zu gestalten, für nicht angemessen. Wir bitten um dein Verständnis.

In Excel werden mir andere Zeiten als im mite.report angezeigt. Warum?

In mite werden Zeiten in der Stunden:Minuten-Schreibweise dargestellt, 30 Minuten also beispielsweise als 0:30. In Excel geben wir Zeiten der einfacheren Weiterverarbeitung zuliebe hingegen in Dezimalnotation aus. Aus 0:30 in mite wird so in Excel 0.5 bzw. 0,5. Kein Fehler demnach, sondern eine schlichte Umrechnung!

In der Datenbank von mite werden Zeiten stets in Minuten hinterlegt. Umsätze werden immer auf Basis dieser zugrundeliegenden exakten Daten berechnet.

Was ist ein RSS-Feed?

Ein RSS-Feed ist prinzipiell ein technisch anderer Weg, Daten zugänglich zu machen. Er lässt sich über deinen Browser oder ein externes Programm, einen sogenannten Feedreader wie beispielsweise FeedDemon unter Windows, NetNewsWire unter Mac OS oder das webbasierte feedly, abonnieren. Der RSS-Reader informiert dich automatisch, sobald es Neuigkeiten gibt – und nur dann. Unterhaltsamer und ausführlicher erklärt dieses dreiminütige Video das Prinzip von RSS.

Ein aktives Klicken zum Listenreport in mite, um nachzusehen, welche neuen Einträge andere Benutzer des Teams erfasst haben, kann mithilfe eines RSS-Abonnements vollständig entfallen. Sämtliche Zeitenupdates lassen sich in einem Komplett-Feed abonnieren, aber auch nur diejenigen eines bestimmten Projekts, Kunden oder Benutzers, diejenigen mit einer bestimmten Bemerkung oder natürlich auch alle, auf die mehrere Filterkriterien in Kombination zutreffen.

Kunden

Warum kann ich manche Kunden nicht löschen?

Ein Kunde kann nicht gelöscht werden, solange verbundene Projekte existieren. Als verbunden werden alle Projekte dieses Kunden bezeichnet. Archiviere den entsprechenden Kunden stattdessen: Sämtliche Daten verbleiben so zur weiteren Auswertung in deinem mite.

Wie archiviere ich Kunden?

Um einen Kunden zu archivieren, aktiviere das Kontrollkästchen (Checkbox) links neben seinem Namen. Um den Kunden wieder zu reaktivieren, klicke das Häkchen einfach wieder weg.

Projekte

Warum kann ich manche Projekte nicht löschen?

Ein Projekt kann nicht gelöscht werden, solange verbundene Zeiteinträge existieren. Als verbundene Zeiteinträge werden alle Einträge bezeichnet, denen du bei der Eingabe das Projekt zugeordnet hast. Lösche diese zuerst, dann lässt sich auch das betreffende Projekt löschen. Einfacher ist es, das Projekt zu archivieren. Sämtliche Daten verbleiben so zur weiteren Auswertung in deinem mite.

Wie archiviere ich Projekte?

Um ein Projekt zu archivieren, aktiviere das Kontrollkästchen (Checkbox) links neben seinem Namen. Um das Projekt wieder zu reaktivieren, klicke das Häkchen einfach wieder weg.

Leistungen

Warum kann ich manche Leistungen nicht löschen?

Eine Leistung kann nicht gelöscht werden, solange verbundene Zeiteinträge existieren. Als verbundene Zeiteinträge werden alle Einträge bezeichnet, denen du bei der Eingabe die Leistung zugeordnet hast. Lösche diese zuerst, dann lässt sich auch die betreffende Leistung löschen. Einfacher ist es, die Leistung zu archivieren. Sämtliche Daten verbleiben so zur weiteren Auswertung in deinem mite.

Wie archiviere ich Leistungen?

Um eine Leistung zu archivieren, aktiviere das Kontrollkästchen (Checkbox) links neben ihrem Namen. Um die Leistung wieder zu reaktivieren, klicke das Häkchen einfach wieder weg.

Kann ich den Stundensatz einer Leistung nur in Euro angeben?

Nein, auch andere Währungen stehen selbstverständlich zur Auswahl, Euro wird lediglich als Standard verwendet. Die gewünschte Währung lässt sich unter dem Menüpunkt Account einstellen.

API

Was ist eine API?

Die Abkürzung API steht für »Application Programming Interface«. Eine API ist also eine Programmierschnittstelle, über die Daten einfach ausgetauscht und bearbeitet werden können.

mite bietet solch eine Schnittstelle an, um erstens technisch versierten Nutzer Zugriff und die volle Kontrolle auf ihre eigenen Daten zu gewähren, und zweitens Entwicklern externer Programme zu ermöglichen, mite eigenständig mit anderen Programmen zu verknüpfen. Zeiteinträge aus mite können so beispielsweise in Programmen unabhängiger Drittanbieter zu Rechnungen weiterverarbeitet werden.

Wie aktiviere ich die API für meinen Account? Woher bekomme ich meinen API-Schlüssel?

Die API muss für jeden Benutzer eines Accounts separat freigeschaltet werden:

  1. Bitte klicke zuerst auf deinen eigenen Benutzernamen rechts oben in mite.
  2. Mittig auf der Seite findest du einen mit »mite.api« überschriebenen Bereich. Aktiviere dort die Checkbox »Zugriff aktivieren«.
  3. Klicke gegebenenfalls auf »API-Schlüssel anzeigen« und kopiere deinen persönlichen API-Schlüssel.
  4. Bestätige die Änderung per Klick auf den orangefarbenen »Sichern«-Button.

Den Zugriff auf die mite.api kannst du jederzeit deaktivieren, indem du das Häkchen in der Checkbox wieder wegklickst und die Änderungen sicherst.

Der API-Schlüssel, eine mehrstellige Kombination aus Buchstaben und Zahlen, ermöglicht einen Zugriff auf die in deinem Account gespeicherten Daten – er funktioniert wie ein Passwort. Bitte überlege also genau, wem du diesen Schlüssel weitergibst. Jeder, der diesen Schlüssel kennt, kann auf deine Zeiteinträge, deine Kunden, Projekte und Leistungen aus mite zugreifen.

Über mite

Ich möchte über mite berichten. Wo finde ich Bildmaterial etc.?

Gestatten: Bitte hier entlang zum Pressebereich.

Wer steckt hinter mite?

Yolk – Sebastian Munz & Julia Soergel, ein Duo mit Sitz in Berlin und Hamburg. Beide sind wir seit 2000 beruflich im Netz aktiv, Diplom-Ingenieure und Fachbuch-Autoren (Agile Produktentwicklung im Web 2.0).

Woher stammt der Name mite?

mite ist ein Anagramm des englischen Wortes für Zeit, »time«.

Wie spreche ich das aus, mite?

Tight mite. Mighty mite. mite, right?